FOLLOW US

SEARCH SITE BY TYPING (ESC TO CLOSE)

Heinrich-Zille-Straße 5, 01471 Radeburg
+49 35208 9510de
en

Skip to Content

Geschichte des Hauses

Bis zum Jahre 1875 lässt sich die Tradition der Familie Klotsche im“Deutschen Haus“ zurückverfolgen. Carl August Klotsche hieß der Vorfahr, dem in einer noch erhaltenen Urkunde bestätigt wird, die Berechtigung zu haben, „Fremde zu beherbergen“.

Wir, Annett Klotsche und Torsten Schütz, erhielten aus den Händen von Karl Klotsche 1996 Hotel und Gaststätte.

Seitdem führen wir die über 140-jährige Gastronomen-Tradition fort. Ob es uns gelungen ist, davon können Sie sich selbst ein Bild machen.

Kommen Sie zu uns.

Stadt Radeburg

Der Geburtsort von Heinrich Zille ist eine sächsische Kleinstadt mit teilweise noch erhaltenem mittelalterlichem Flair. Die rund 6 000 Einwohner zählende Gemeinde ist vor allem aber durch seinen alljährlich stattfindenden Volkskarneval mit dem größten Straßenumzug Sachsens bekannt, der bis über 40 000 Besucher anzieht.
Die Kleinstadt an der Röder ist zudem Endpunkt der Schmalspurbahn Radebeul – Radeburg. Der „Lößnitzdackel“, wie die Bahn liebevoll genannt wird, gehört zu den ältesten Schmalspurbahnen Deutschlands.

Übrigens: Die ganze Geschichte der Stadt können Sie im Heimatmuseum erfahren.

Heinrich Zille

Heinrich Zille wurde am 10. Januar 1858 in Radeburg geboren. Mit noch nicht einmal zehn Jahren zieht der kleine Zille 1867 mit seiner Familie nach Berlin, wo er bis zu seinem Tode im Jahr 1929 lebt.
Im Jahre 1907, nach 30-jähriger Anstellung in der Lithografischen Gesellschaft, arbeitet Heinrich Zille als freischaffender Künstler und kann bereits 1908 unter anderem in dem Bildband „Kinder der Straße“ Zeichnungen veröffentlichen.
1924 wird der Sachse Heinrich Zille nicht nur in die Preußische Akademie der Künste aufgenommen, sondern bekommt auch den Professorentitel verliehen.
Mit 71 Jahren stirbt der Radeburger in Berlin-Charlottenburg und hinterlässt einen Schatz an Werken, die das Leben und Milieu des Proletariats sozialkritisch und liebevoll darstellen.
Mehr zum berühmtesten Spross der Stadt, Heinrich Zille, finden Sie auch in unserem Heimatmuseum.

Unsere Umgebung

Unser Haus – in bester Umgebung mit bekannten Ausflugzielen, Sehenswürdigkeiten und Erholungsgebieten der Region.
Meißen, die Porzellan- & Domstadt, Dresden mit seinen Kunst- und Kulturschätzen oder Schloss Moritzburg sind nahe liegende Ziele.

Und wer sich in vergangene Zeiten zurück versetzen lassen möchte, dem empfiehlt sich eine Fahrt mit der traditionsreichen Dampfeisenbahn von der Zille-Stadt Radeburg in die Karl May-Stadt Radebeul.

Ihre Anfrage


EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@deutsches-haus-radeburg.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@deutsches-haus-radeburg.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus, um uns eine Kontaktaufnahme mit Ihnen zu erleichtern. Vielen Dank.